Venlos deutscher Stürmer Lennart Thy kann ein Leben retten

Stürmer Lennart Thy (26), den VVV-Venlo für diese Saison vom Bundesligisten SV Werder Bremen ausgeliehen hat, wird diese Woche dem Trainingsbetrieb der Grenzstädter fern bleiben und am Samstag gegen Tabellenführer PSV Eindhoven ebenfalls nicht im Kader des VVV stehen. Der Grund dafür ist absolut bemerkenswert.

Fußball – Vor sieben Jahren hat Thy bei einer Typisierungsaktion eine DNA-Probe abgegeben, um in der Zukunft eventuell einem Leukämie-Patienten helfen zu können. Nun ist tatsächlich der Fall eingetreten, dass ein Patient mit der nahezu identischen DNA registriert wurde. Thy beschloss daraufhin Blut spenden zu wollen, um eine Stammzellentherapie für den Patienten möglich zu machen. Bei einer derartigen Behandlung stehen die Chancen für den Patienten sehr gut geheilt werden zu können.

VVV-Venlo hat selbstverständlich seine volle Unterstützung in dieser Angelegenheit zugesagt. Die Chance auf ein DNA-Match sind minimal und dieses Projekt deswegen so außergewöhnlich. Venlos deutscher Stürmer wird die gesamte Woche wegen der aufwändigen Maßnahmen abwesend sein und kommende Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Am 20.03.2018 wird Thy in einer Pressekonferenz den Medien Rede und Antwort stehen. Bis zu diesem Zeitpunkt ist VVV-Trainer Maurice Steijn Ansprechpartner für Medienanfragen. „Wir sind stolz auf Lennart Thy und diese besondere Hilfsbereitschaft, denn manchmal ist der Fußball dann doch nur reine Nebensache.“

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.