Tradition in Süchteln: Café Franken

Mittlerweile seit 25 Jahren betreibt Fred Junglas das beliebte Café Franken an der Süchtelner Hochstraße. Gerade erst erhielt er die Ehrenurkunde der Handwerkskammer Düsseldorf aus den Händen von Erich Lehnen, stellv. Obermeister der Niederrheinischen Bäcker-Innung Krefeld-Viersen-Neuss und Marc Peters, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Niederrhein.

Foto: Rheinischer Spiegel/oj

Viersen-Süchteln – Langsam wird es eng an der Wand im Café Franken, die bereits mit zahlreichen Auszeichnungen geschmückt ist. Denn obwohl nun eine Ehrenurkunde für 25 Jahre Selbstständigkeit hinzu kam, viele der Urkunden zeugen von der guten Qualität der Produkte, die Fred Junglas (53) im Café Franken anbietet. Vielfach sind seine Produkte bei Qualitätsprüfungen ausgezeichnet worden, darunter sein Marzipanstollen, der Spitzkuchen, die Mandelsplitter und Brotsorten wie das Schwarzwälder, das Friesenbrot, das Roggenbrot mit Kartoffelflocken „Senator Lustig“ oder „Das kleine Süße“. Junglas selbst ist in der Pfalz aufgewachsen und beschäftigt mittlerweile zwölf Mitarbeiter. (dt)

Ein Kommentar

  1. Bei Cafe Franken gibt es noch sehr viel mehr zu probieren. Ich war bis jetzt noch nie enttaecht. Einfach mal hingehen. Und was leckeres probieren. Viel Spass wuensche Petra.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.