Süchteln: Großer Andrang beim Jubiläum und Tag der Offenen Tür

Mehr als gut besucht waren der Tag der Offenen Tür anlässlich des Jubiläums der ambulanten kardiologischen Reha am St. Irmgardis-Krankenhaus und der anschließende Festvortrag von Professor Willdor Hollmann. „Wir haben uns über die vielen Besucher sehr gefreut. Zeigt es doch, wie groß das Interesse an dieser speziellen Reha und ihren Möglichkeiten besteht“, so Geschäftsführer Dr. Conrad Middendorf.

Viersen-Süchteln – Es gab Vorträge und Angebote in mehreren Räumen: So demonstrierte Dr. Christian Haacker, Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie sowie Leiter dieser Reha live die Durchführung einer Echo-Kardiografie. Bei der Vorstellung eines Belastungs-EKGs berichteten die Ärzte über die unterschiedlichen Anforderungen: diese liegen bei dem einen Patienten bei 25 Watt, bei anderen bei 100 Watt und bei einem Radsportler wie Jan Ullrich – in Spitzenzeiten – bei 700 Watt.

Die Sportwissenschaftlerinnen und Therapeutinnen führten Schnupper-Trainings auf dem Ergonometer sowie im Herzsport durch. Natürlich konnten sich die Besucher auch Blutdruck, Cholesterin-Spiegel und Blutzucker-Werte messen lassen – Angebote, die von vielen Interessenten gern wahrgenommen wurden.

Dass gesunde Ernährung auch lecker schmecken kann, zeigte die Ernährungsberatung des Krankenhauses unter dem Stichwort „Herzgesunde Ernährung“: sie stellten frische, selbstgemachte Smoothies und gesunde Dipps mit Kräutervariationen vor.

Höhepunkt der Veranstaltung vor der schon lange vorher ausgebuchte Vortrag von Professor Willdor Hollmann. Der mittlerweile 92-jährige Wissenschaftler war Gründer des sogenannten „Kölner Modells“, auf dem auch die Reha-Behandlungen des St. Irmgardis-Krankenhauses beruhen.

Er berichtete anschaulich von den Anfängen der ambulanten kardiologischen Reha, die seinerzeit ein geradezu revolutionärer Ansatz in der Therapie von Herzpatienten darstellte. Willdor Hollmann betonte intensiv die Bedeutung der körperlichen Fitness für die Gesundheit, insbesondere für das Herz. Und legte jedem das Motto: jeden Tag mäßige Bewegung als einfachste Vorsorge ans Herz. Dies beugt Demenz und Herzkrankheiten vor – auch im hohen Alter noch.

Foto: Dr. Christian Haacker demonstrierte bei seinem Vortrag im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums der ambulanten kardiologischen Reha des St. Irmgardis-Krankenhauses Süchteln live die Durchführung einer Echo-Kardiografie.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.