Sparda-Bank Viersen unterstützt Ehrenamt

Michaela Schmitter hat das ehrenamtliche Projekt „Nähen, stricken und häkeln für Frühchen & Sternenkinder“ für Viersen und Umgebung gemeinsam mit dem Verein Child’s Horizon e. V. ins Leben gerufen. Um sich einen Einblick in die Arbeit der ehrenamtlichen Damen zu verschaffen, hatte sich Sparda-Bank Viersen-Leiter Carsten Zint die Zeit genommen und in dieser Woche an einem Treffen teilgenommen. Im Gepäck hatte er zudem eine finanzielle Unterstützung die den Projekten des Vereins zugutekommt.

v. l. Michaela Schmitter, Iris Kater, Carsten Zint

Viersen – Die Zeit scheint für Eltern und Geschwister still zu stehen, wenn ein Kind zu früh oder krank auf die Welt kommt. Immer noch ist es ein Tabuthema. Täglich sterben Millionen von Kinder während der Schwangerschaft, während der Geburt oder kurz danach – sogenannte Sternenkinder.
Oft kommt diese Situation für die Eltern unerwartet und plötzlich. „Keiner hatte Zeit und den Kopf um nach passender Kleidung zu schauen, die es für solche „Sternenkinder“ auch nicht zu kaufen gibt“, sagt Michaela Schmitter, die die Idee in ihren Nähgruppen kennengelernt hatte. „Leider gibt es hier in der Region nicht viele solcher Gruppen und der Bedarf kann nicht gedeckt werden.“ Die Idee trug sie an den Viersener Verein Child’s Horizon e. V. und die erste Vorsitzende Iris Kater heran, die direkt Feuer und Flamme war. „Erst seit einigen Jahren gelten Kinder, die mit einem Gewicht von weniger als 500g geboren wurden, als „Menschen“. Sie dürfen beim Standesamt angemeldet werden, ihnen darf man offiziell einen Namen geben und sie beerdigen“, sagt Iris Kater. „Für Mütter, die dieses Baby unter ihrem Herzen getragen haben, ein wichtiger Schritt auf dem Weg der Trauer.“

Mittlerweile näht und strickt die Gruppe regelmäßig für verschiedene Krankenhäuser und arbeitet mit Fachkräften gemeinsam an einer Mappe, die in der Seelsorge zum Einsatz kommen wird. Die Schlaf- und Pucksäckchen, Kleidchen, Einschlagdecken, Mützen, Kuschelsterne usw. werden den Eltern kostenlos zur Verfügung gestellt – immer verbunden mit einem Andenken aus dem gleichen Stoff. Wer Interesse hat mitzumachen oder weitere Fragen hat, ist herzlich eingeladen Michaela Schmitter oder den Verein zu kontaktieren. (re)

(Michaela Schmitter | m.schmitter@childs-horizon.de | Mobil: 0151 70232692 | Child’s Horizon e. V. | www.sternenkinder.childs-horizon.de)

Foto: Martin Häming

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.