Reges Interesse bei Infoaktion zu Wechseljahren

Blutungsstörungen in den Wechseljahren sind ein sensibles Thema, denn in der Menopause verändert sich im weiblichen Körper viel. Die Telefonaktion der Frauenklinik des Allgemeinen Krankenhauses (AKH) Viersen unter dem Titel „Blutungsstörungen während und nach den Wechseljahren – Unterschiede, Herkunft, Diagnose, Therapieformen“ traf auf reges Interesse.

Dr. Mohammad Koshaji, Leitender Oberarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Allgemeinen Krankenhaus Viersen (AKH).
Foto: Alois Müller

Viersen – Eine Stunde lang konnten sich Interessierte von Dr. Mohammad Koshaji, Leiter der Frauenklinik, und seinem Team professionell und kompetent beraten lassen. „Wir haben viele sehr tiefgehende Telefonate geführt“, so Koshaji. Die Telefonaktion diente der grundsätzlichen Information. Die Mediziner erläuterten mögliche Gründe von Blutungsstörungen und erklärten die zur Verfügung stehenden Behandlungsmöglichkeiten. „Es war ein spezielles, aber wichtiges Thema“, betonte der Klinikleiter.

Mit der Resonanz war Koshaji sehr zufrieden, betonte jedoch: „Bei Problemen sollte der Weg für Patientinnen immer zunächst zum Frauenarzt ihres Vertrauens führen.“