Malgruppe der LVR-Klinik Viersen lädt zur Ausstellung „imagination“

Am vergangenen Mittwoch eröffnet wurde die neue Ausstellung der Malgruppe der LVR-Klinik Viersen. Zwanzig Patientinnen und Patienten stellen ihre Werke in der Johanniskirche aus, geben beeindruckende Einblicke.

Foto: Rheinischer Spiegel

Viersen-Süchteln – Das farbenfrohe Bild mit dem tiefgreifenden Titel Wiedergeburt fällt direkt ins Auge. So sehr sich der Betrachter im ersten Moment daran erfreut, das Atmen fällt schwer, wenn er die Geschichte hinter dem Gemälde erfährt. Die Künstlerin verstarb kurze Zeit nach der Fertigstellung, hat fast ein Stück ihrer Seele in ihrem Kunstwerk verewigt. Es ist nur ein Bild der Ausstellung „imagination“, die seit dieser Woche in der Johanniskirche in Süchteln auf dem LVR-Gelände zu besichtigen ist.

Zwanzig Patientinnen und Patienten haben in der Malgruppe zu Papier, beziehungsweise auf die Leinwand, gebracht, was sie beschäftigt, was ihnen nahe geht. Mit Ölfarbe, Pastellkreide oder Buntstiften sind so ganz unterschiedliche Motive entstanden. Künstlerisch gekonnte Werke, die zum Innehalten anregen, aber auch zum Staunen. Denn den Mitgliedern der LVR-Malgruppe geht es nicht nur um die reine Kunst, sie haben Malen als therapeutische Begleitung, als positive Wirkung auf ihr Befinden erfahren können – Gefühle, die sich in ihren Kunstwerken widerspiegeln. Die Kirche ist in der Regel Mo. – Fr. nachmittags zwischen 16-17 Uhr geöffnet. (ik/nb)

Foto: Rheinischer Spiegel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.