Kino in der KÖNIGSBURG Süchteln

Das Programmkino der KÖNIGSBURG Süchteln zeigt am 19. Juli ein Krimi-Drama aus dem Jahr 2007.

Foto: Rheinischer Spiegel

Viersen-Süchteln – Ein einfacher Arbeiter lebt sein bescheidenes Leben. Beim Antilopenjagen in der weiten Prärie stolpert er über ein Massaker, lediglich ein Mexikaner hat schwer verletzt überlebt. Hier ist offensichtlich ein  Drogendeal ganz gewaltig schief gelaufen. Unser Protagonist macht keine Anstalten, dem Sterbenden zu helfen. Auch den Pick-Up-Truck voller Drogen lässt er links liegen, sichert sich stattdessen einen Koffer voller Geld. Doch dann begeht er einen schweren Fehler. Als er sich noch einmal zurück an den Tatort begibt, setzt er eine Kettenreaktion voller Gewalt in Gang …
Die für Drehbuch, Regie und Produktion verantwortlichen Brüder gelten seit Jahren als etwas schräge Filmemacher abseits des Hollywood-Mainstreams. Mit dieser Literaturverfilmung gelingt ihnen eine phänomenale Neudefinition des klassischen Westerns.

Das Kino in der KÖNIGSBURG ist kein kommerzielles Kino. Aus lizenzrechtlichen Gründen darf der Filmtitel nicht genannt und kein Eintritt erhoben werden.

Der Verein KÖNIGSBURG 2.0 e.V. freut sich über eine Spende.
Einlass ins VORDERHAUS: 18.30 Uhr
Filmstart: 19.30 Uhr
FSK: ab 16
122 Minuten