Grillen, Handwerk, Rock’n’Roll: Meilerfest „Holz und Kohle“ im Niederrheinischen Freilichtmuseum

Der Holzkohlemeiler im Niederrheinischen Freilichtmuseum des Kreises Viersen raucht vor sich hin. Die Köhlerei Reichswalde verwandelt auf diese traditionelle Weise Buchenholz in hochwertige Kohle auf dem Museumsgelände, Am Freilichtmuseum 1 in Grefrath.

Die Band „Boomchickas“ spielt zum Meilerfest im Niederrheinischen Freilichtmuseum handgemachten Rock’n’Roll.
Foto: Manuel Braun

Grefrath – Den Abschluss des Projektes feiert das Museum am Samstag, 9. Juni, von 11 bis 16 Uhr unter dem Titel „Holz & Kohle – Meilerfest im Museum“. Die Gäste erwartet eine Mischung aus Handwerkspräsentation, Grillfest und Livemusik. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 4,50 Euro (ermäßigt 3,50 Euro). Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt.

Während des Festes erklären die Köhler am Meiler den Besuchern ihr Handwerk. Die von den Köhlern zuvor im Museum produzierte Holzkohle kann an diesem Tag in Form von Fünf-Kilo-Säcken in begrenzter Stückzahl zum Preis von 10 Euro erworben werden. Weitere historische Handwerksvorführungen werden vom Schmied der Firma Poos und dem Kerbschnitzer Günter Rund geboten.

Das Museum stellt eine lange Tafel auf der Festwiese bereit, an der bis zu 100 angemeldete Personen gemeinsam grillen und essen können. Plätze an der Tafel können per Email unter freilichtmuseum@kreis-viersen.de gebucht werden. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Grill, Kohle und Grillgut sind mitzubringen. Passend zum Veranstaltungstitel „Holz & Kohle“ sind ausschließlich Holzkohlegrills erwünscht.
Für das kulinarische Wohl der Besucher, die nicht selber grillen wollen, sorgt ein Grillwagen. Außerdem wird im historischen Backhaus des Museums frisches Baguette gebacken (so lange der Vorrat reicht!) und im Kräutergarten gibt es Infos zu Dipps aus heimischen Kräutern. Dazu wird handgemachtes Bier der Craft-Beer-Brauer fleuther vom Niederrhein geboten.

Handgemachte Musik gibt es von 14 bis 16 Uhr von der Band „Boomchickas“. Die Wurzeln der sechsköpfigen Gruppe vom Niederrhein liegen im Rock ’n‘ Roll der 1950er-Jahre. Inspiriert von Musikern wie Elvis Presley, Johnny Cash oder Hank Williams umfasst ihr Repertoire aber auch Swing, Hillbilly und Country.