GEG-Nachwuchs am Wochenende mit zwei Siegen und einer Niederlage

Insgesamt 27 Tore fielen an diesem Wochenende in den drei Begegnungen der Grefrather Nachwuchsteams. Dabei konnte die GEG zweimal das Eis als Sieger verlassen. Beide Siege feierten die Blau-Gelben auf dem Eis des Königsborner JEC.

Eishockey – Bereits am Freitag-Mittag lieferten sich die Knaben-Mannschaften (U14) aus Dinslaken und Grefrath ein torreiches Spiel. Im ersten Drittel fiel allerdings nur ein Treffer. Marc Losert hatte den Phoenix durch ein Überzahl-Tor zunächst in Führung gebracht. Im zweiten Spielabschnitt begann dann eine wahre Torflut. In Überzahl glichen die Kobras zunächst aus um dann kurz danach in Führung zu gehen. In der 26. Minute erhöhten die Giftschlangen schließlich auf 3:1, doch nur 28 Sekunden später gelang es erneut Marc Losert für die jungen Feuervögel zu verkürzen. Im Anschluss zogen die Kobras wieder an und erhöhten bis zur 32. Spielminute auf 6:2, bevor Mia Stimpel mit 2 Grefrather Toren wieder auf einen 2-Tore-Rückstand verkürzen konnte. Die Hoffnung auf einen weiteren Grefrather Treffer sollte nicht lange anhalten, zumal Dinslaken in dieser Spielphase einfach stärker war und so bis zum Drittelende erneut die Führung wieder auf 4 Tore ausbaute. Der letzte Spielabschnitt endete dann unentschieden. Nach dem zwischenzeitlichem Dinslakener 9:4 trafen Fynn Dudel und Mia Stümpel für den Phoenix, bevor Dinslaken mit dem letzten Tor des Tages zum Endstand von 10:6 traf.

Zuschauer: 45, Strafminuten: Dinslaken 4, Grefrath 6

Die U19 der Grefrather EG war am Samstag-Abend zu Gast in Königsborn und feierte nach einer sehr fairen Begegnung schließlich den dritten Sieg im im dritten Spiel. Das erste Drittel gewannen allerdings die Gastgeber aus Westfalen mit einem Tor in der 19. Spielminute. Nach der Pause drehte die Grefrather Jugendmannschaft dann das Spiel. Nach 23:09 Minuten erzielte Tobias Meertz den Ausgleich, bevor Jason Adler in der 26. Minute zur Grefrather Führung traf. Im letzten Drittel setzte dann Viktor Hubbertz mit seinem Treffer zum 1:3 den Schlusspunkt. In der Tabelle ist Grefraths U19 nun (nur) Dritter, hat jedoch im Vergleich zur Konkurrenz erst deutlich weniger Spiele bestritten.

Zuschauer: 36, Strafminuten: Königsborn 6, Grefrath 4

Zum Abschluss des Wochenendes gewannen die GEG-Schüler (U16) im dritten Saisonspiel ebenfalls beim Königsborner JEC. Dies war bereits der dritte Sieg im dritten Aufeinandertreffen mit den Bulldogs und beschert den jungen Feuervögeln somit die Punkte 7,8 und 9 auf dem Konto. In Unterzahl brachte Thorben Schmitz den Phoenix bereits in der 3. Spielminute in Führung, Xaver Loepp erhöhte denn in der 19. Minute in Überzahl. Nach 30 Minuten konnte Königsborn den Anschluss erzielen, doch wenige Sekunden später erhöhte wieder Thorben Schmitz auf 3:1 für die GEG. Im letzten Drittel traf erst Marc Losert in Powerplay zum 4:1 ( 45.), dann erzielte Alessio Papalia das 5:1 (51.). Knapp anderthalb Minuten vor Spielende markierte schließlich Paul Hoffmann den verdienten 6:1-Endstand. Mit dem deutlichen Sieg in der Tasche kehrt die Grefrather Schüler-Mannschaft aus Königsborn zurück und klettert in der Tabelle vorerst auf Rang 3.

Zuschauer: 46 Strafminuten: Königsborn 10+10 Grefrath 6

Bericht: Sven Fleuren

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.