Ein besonderes Stück Serien- und Zeitgeschichte: „Solo Für Schwarz“

Nach dem großen Erfolg des Fernsehfilms Tod Im Park, der dem ZDF im November 2003 mit sagenhaften 6,33 Millionen Zuschauern einen unverhofften Quotenerfolg bescherte, beschloss der Sender, daraus eine ganze Krimiserie mit Barbara Rudnik als versierter Kriminalpsychologin zu produzieren.

Krimi-Tipp – So entstanden drei weitere spannend inszenierte und ausgezeichnet gespielte Thriller nach dem Buch des Tatort-erfahrenen Teams Sven Poser und Martin Eigler, der zugleich Regie führte. Die Rolle der charismatischen BKA-Ermittlerin und Polizeipsychologin Hannah Schwarz scheint der 2009 mit gerade mal 51 Jahren an Krebs verstorbenen Charakterdarstellerin Barbara Rudnik wie auf den Leib geschrieben worden zu sein, aber auch die anderen Figuren sind vielschichtig und mit einem hohen Maß an Authentizität konstruiert. Die außergewöhnliche Krimiserie Solo Für Schwarz war bei Publikum und Kritikern gleichermaßen beliebt, wurde dann aber nach dem frühen Tod Barbara Rudniks eingestellt.

Zum ersten Mal nach 40 Jahren kehrt Hannah Schwarz in ihre Heimatstadt Schwerin zurück und gerät gleich in ein Wechselbad der Gefühle: Mal ist es der gerade verstorbene, ihr jedoch nahezu unbekannt gebliebene Vater, dann wieder ihr Lebensgefährte, die mit verschiedenen Mordfällen in Verbindung gebracht werden. Die Spuren führen zurück in die Zeit vor dem Mauerfall, und Hannah sieht sich mit alten Seilschaften, einem Gewirr aus Intrigen und Verflechtungen und immer wieder einer Mauer des Schweigens konfrontiert.

Solo Für Schwarz ist quasi ein – erfreulicherweise ostalgiefreier – Stasi-Krimi, denn immer haben die Verbrechen mit DDR-Historie und deren Aufarbeitung in den Jahren nach der Wende zu tun – und damit auch ganz direkt mit Hannahs düsterer Vergangenheit. Mit großer Intensität und eindringlicher Präsenz gespielt von Barbara Rudnik (deren Eltern 1957 aus der DDR geflüchtet sind), in düsteren, nordisch-kühl angehauchten Bildern erzählt, pendelt die Serie zwischen Melancholie und Härte, zwischen bedrückendem Psychodrama und spannendem Psychokrimi.

Ein besonderes Stück Serien- und Zeitgeschichte: DVD-Gesamtedition der Krimiserie Solo Für Schwarz (2003 – 2007) mit der unvergessenen Barbara Rudnik als Polizeipsychologin Hannah Schwarz.
(4 DVDs; VÖ: 24.11.2017; Pandastorm Pictures)

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.