Dülkener Gartenwelt: Pflanzen und Accessoires

Der Eligiusplatz verwandelt sich am 1. Mai zu einem Mekka der Gartenbegeisterten. Von 11 bis 18 Uhr laden 25 Ausstellende zum Besuch ein und bieten von Stauden, Duftpflanzen und Sämereien, Keramiken, Stoffunikaten bis zum Pflanzenstab alles, was Garten und Balkon verschönert.

Foto: Gesa Kieselmann-Fricke

Viersen-Dülken – Im Frühjahr zieht es alle raus in die Natur. Nach den letzten kalten Nächten können ab Anfang Mai frostempfindliche Gewächse in den Garten gepflanzt werden und jetzt wird auch der Sitzplatz auf der Terrasse einladend hergerichtet.

Dazu bietet die „Dülkener Gartenwelt“ reichliche Auswahl an ungewöhnlichen Pflanzen und ausgefallenen Accessoires. Gern geben die Ausstellenden Tipps und beraten mit ausführlichen Pflegeanleitungen. Zwischendurch können die Gäste in entspannter Atmosphäre Köstlichkeiten vom Grill, Kuchen, kalte und warme Getränke genießen.

Vor zehn Jahren startete Thomas Kohlhaas die Vorbereitung für einen neuen Jahrmarkt. Zusammen mit ortsansässigen Floristinnen, Gartenbaubetrieben und dem Citymanagement der Stadt wurde am Küchentisch bei Kohlhaas ein Konzept erarbeitet. Damals wurde überlegt, welche Angebote noch zu dem Pflanzenmarkt passen, ohne auf die „Livestyle-Welle“ aufzuspringen. Für alle Beteiligten war die erste Dülkener-Gartenwelt ein Wagnis, aber ein lohnendes. Die Besucherinnen und Besucher waren voll des Lobes.

Heute ist der Küchentisch zu klein geworden. In großer Runde sitzen die „Gründungsmitglieder“ im Wohnzimmer und beratschlagen Veränderungen. So sind über die Jahre neue Teilnehmende hinzugekommen, andere mussten ihre Teilnahme leider aus persönlichen Gründen beenden. Waren es anfangs 11 Stände, so werden es zum Jubiläum 25 sein. Die „Dülkener Gartenwelt“ macht Spaß: den Besucherinnen und Besuchern, den Ausstellenden und dem Organisationsteam. Denn der Markt hat sich zu einer mittlerweile auch im Umland vielbeachteten Veranstaltung entwickelt, auf die sich alle freuen.

Zum Jubiläum hat sich das Organisationsteam eine Überraschung ausgedacht. An allen Ständen werden kleine Präsente für die ersten Kundinnen und Kunden bereitgehalten. Wieder dabei sind die Teilnehmenden vom Vorjahr: Floristinnen und Gärtnereien aus Dülken, Spezial-Gärtnereien mit besonderen Stauden oder alpinen, botanischen Raritäten. Außerdem fertigt ein Stielmacher individuelle Gartengeräte nach alter Handwerkstechnik und es gibt handgemachte Accessoires aus Stoff, Ton und Beton.

Aktuell wird der Markt durch neue Teilnehmende bereichert. Herr Wunderle bietet winterharte Farne, Baumfarne und Raritäten an, Frau Stegers zeigt Gartendeko aus Eisen, Holz und Beton. Abgerundet wird das Programm ab Mittag mit Musik und Stadtführungen durch die historische Altstadt Dülkens um 11:30 Uhr und 14:30 Uhr. Die „Dülkener Gartenwelt“ macht Lust auf eine bunte, abwechslungsreiche Garten-Saison.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.