Brüggen-Bracht: Jugendwerkstatt öffnet das Gartentor

Alles grünt auf den Beeten der Jugendwerkstatt Bracht. Der Einsatz hat sich gelohnt, denn zum Tag der offenen Tür steht alles bereit: Am Freitag, 22. Juni, von 12 bis 17 Uhr sowie Samstag, 23. Juni, von 10 bis 14 Uhr können sich Besucher über die Arbeit der Jugendwerkstatt informieren, sich an den Pflanzen erfreuen und den Garten entdecken. Zudem bieten die Teilnehmer die selbst gezogenen Pflanzen zum Verkauf an.

Foto: Rheinischer Spiegel/dt

Brüggen-Bracht – Die Gäste erwartet eine 5.400 Quadratmeter große Anlage mit Gewächshaus, Biotop, Stauden und Hochbeeten. Außerdem bieten die Fachkräfte der Jugendwerkstatt Bracht Führungen durch das Haupthaus an der Altkevelaerstraße 14 an. Die Teilnehmer des Werkbereichs Gartenbau haben alle Pflanzen selbst und ohne synthetische Pflanzenschutzmittel groß gezogen. Bei mehrjährigen Pflanzen von Steingartenstauden bis zu Solitärgewächsen gefällt den Besuchern sicherlich einiges. Wer beim Staudenverkauf Pflanzen erwerben möchte, sollte eigene Transportbehältnisse mitbringen.
Die Teilnehmer des Werkbereichs Catering versorgen beim Tag der offenen Türe die Gäste mit kalten Getränken und frisch gegrillten Würstchen. Zudem wird ein Informationsstand einen detaillierten Einblick in die Arbeit der Einrichtung geben. Alle Teilnehmer freuen sich darauf, ihre Arbeit zu präsentieren und mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen.
www.kreis-viersen.de/jugendwerkstatt

Hintergrund: Jugendwerkstatt Bracht
Die Jugendwerkstatt Bracht ist eine berufsvorbereitende Jugendhilfemaßnahme des Kreises Viersen. In den beiden Werkbereichen Catering und Gartenbau erlernen jeweils acht junge Menschen unter werkpädagogischer Begleitung fachliche Kenntnisse. Wichtig sind neben der fachlichen Ausbildung für die Teilnehmer der geregelte Tagesablauf und die Stärkung ihres Selbstbewusstseins. Sie finden durch die pädagogische Begleitung in der Jugendwerkstatt Unterstützung beim Übergang von der Schule ins Berufsleben und der Erarbeitung einer Anschlussperspektive. Informationen über die Abläufe oder eine Teilnahme in der Jugendwerkstatt geben die Fachkräfte gerne persönlich oder auch telefonisch unter 02157/9820.