Alle(z) Hopp – Erasmus läuft Galopp

Karneval der Extraklasse – „hausgemacht“ alla EVR

Viersen – Wilde Cowboys galoppieren auf ungezügelten Steckenpferdchen durchs Scheinwerferlicht. 19.11 Uhr im Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasium: Bühne frei für den Elferrat der 11. Großen Karnevalssitzung am Viersener Gymnasium. Alle drei Jahre bringt man in der Aula ein spektakuläres karnevalistisches Programm auf die Bretter. Schwer zu glauben, aber dabei sind keine Profis am Werk. Hier werfen Lehrer und Schüler mit viel Enthusiasmus ihre Talente gemeinsam in den Ring.  Was dabei herauskommt, konnte sich auch in diesem Jahr mehr als sehen lassen.

Für Christoph Hopp ist es die erste Karnevalssitzung als Schulleiter am Erasmus. 2015 nahm der Französischlehrer aus Leidenschaft die Zügel der Schule in die Hand. Grund genug, ihm das Motto der diesjährigen Veranstaltung zu widmen: Alle(z) Hopp – Erasmus läuft Galopp.

Im Galopp ging es dann auch durchs fast vierstündige Programm, bei dem, vollgespickt mit musikalischen, tänzerischen, kabarettistischen oder sportlich-akrobatischen Highlights, keine Sekunde Langeweile aufkam. Moderator Norbert Kox verstand sein Handwerk hervorragend und präsentierte dem ausnahmslos kostümierten Publikum ein karnevalistisches Feuerwerk der Extraklasse. Ein originelles Wasserballett des Fachbereichs Sport, die Schulleitung (Christoph Hopp und Jörg Volger) als kautzig-meckriges Waldorf und Statler Duo, eine artistisch überzeugende Kostprobe der Sport-AG, ein Oberstufenschüler als Poetry-Slammer in Rapper Outfit und ein närrischer Schülerchor kamen gut beim Publikum an. Die EVR-Band (Marcel Otto, Norbert Häusler, Christian Verhees, Alexander Savic) übernahm die musikalische Begleitung. Den verdient größten Beifall gab es für die atemberaubende Kür der Bodenturnerin Klara Quach, EVR-Schülerin der sechsten Klasse. Tänzerisch beeindruckend: der Besuch der Süchtelner Tanzgarde, der Viersener Mispelblüten und der Dance Crew „Quasimodo“ der Tanzschule Fauth. Ein Höhepunkt war die Visite von Dirk II. und Betina I., Viersener Prinzenpaar 2018.  Ein Gastspiel der Alt-Viersener Hoheiten nebst Gefolge gehört schon traditionell zum Karneval auf der EVR-Bühne dazu.

Krönung des Abends: die Schlagerparade von „Norbert & Norbert“. Bei den Playback-Interpretationen von Norbert Kox und Kollege Norbert Häusler blieb im tobenden Saal kein Auge mehr trocken. (wort.plan)

Foto: wort.plan

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.