Ein Ballkleid aus Zeitungen für den Erhalt unserer Erde

Als Kunstobjekt ein Ballkleid aus Zeitungen, die Kaffeekapseln verzieren eine Uhr oder individuelle Dosenkerzen. Beim ersten Charity-Abend im Dülkener Clara-Schumann-Gymnasium drehte sich alles um unsere einzigartige, schöne Erde. Um ihre Zerstörung, aber vor allen Dingen um ihren Erhalt.

Viersen – Geplant wurde der vielfältige Abend von den Schülern der Italienisch-Kurse der Q2, die den zahlreichen Gästen ein buntes Programm präsentierten. Entstanden war die Idee zu dieser Aktion, deren Erlös dem WWF zugutekommt, durch Themen rund um den ökologischen Fußabdruck oder die Müllvermeidung, die passend zum Schulfach auf Italienisch diskutiert wurden. Mit der Aufgabe Projekte zu Nachhaltigkeit, Tierschutz und Umwelt zu gestalten im Gepäck, begeisterten die Band „Radio Invaders“, „Area 103“, bewegende Klavierstücke und sprachgewandte Beiträge der Poetry-Slammer.

Unter den Rednern auch Lukas, der sich seit 2007 aktiv für den Umweltschutz, darunter auch beim WWF, aktiv engagiert. „Wobei, ich sage lieber Mitwelt“, sagte Lukas, der einen Infostand aufgebaut hat. „Denn was wir oft vergessen ist, die Natur ist nicht nur um uns herum, sondern wir sind ein Teil von ihr. Wir sind unsere Zukunft! Das ist unsere Chance und deshalb müssen wir handeln!“ Er war es, der den Kontakt zum WWF, dem World Wide Fund for Nature, herstellte.

Der WWF wurde 1961 gegründet und ist eine der größten internationalen Natur- und Umweltschutzorganisationen. Er setzt sich ein für den Erhalt der biologischen Vielfalt der Erde, die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen und die Eindämmung von Umweltverschmutzung und schädlichem Konsumverhalten. Die Organisation ist in über 80 Ländern mit eigenen Büros vertreten und wird von über fünf Millionen Menschen unterstützt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.